Chiara Dazi: Wandertage

Ihr rechter Fuß baumelt auf der Seite der Stadt. Der linke auf der anderen Seite des Ortsschildes. Rechts stehen die Eltern, Verwandte und Freunde. Alle schauen nach oben. Josefa sitzt auf dem Schild. Sie wirft zuerst ihr Gepäck und dann ihren Stock nach unten.

Sie schaut das letzte Mal nach rechts auf ihre Heimat und lässt sich vertrauensvoll nach links herunterfallen. Sechs fest verbundene Armpaare fangen sie sicher auf.

Sie dreht sich jetzt nicht mehr um: Josefa lässt sich von ihrer neuen Familie in die Fremde führen und darf sich während ihrer Wanderschaft ihrem Heimatort nicht mehr nähern. Ich stehe auch rechts des Ortsschildes. Als die Wandergesellinnen die nächste Kurve erreicht haben, renne ich ihnen hinterher. Ich habe keinen Stock, keinen Hut, aber eine Kamera: ich laufe in die Fremde mit.

12 x 16 cm, 64 Seiten, Hardcover. Auflage: 150 Exemplare. Das Buch kann auf Chiaras Webseite bestellt werden.

More on Chiara Dazi

Handmade by a traveling bookbinder during her Wanderschaft. The book is signed and numbered, with a 12x16 cm signed print, and is guarded in a [...]

You might like ...

If the paper of the first edition made the book look a coal mine, the paper of this second edition makes it look like a desert storm. “And where is [...]

In September 2015, I was honoured to run a photobook workshop at the Goethe Institute in Lagos, Nigeria. Here are the dummies, pictures and a slideshow.

On the 14th of November 2015 Saturday came unfortunately on the day after the terrorist atrocity in Paris where I was within 200 metres of the worst events.