Video

Two festivals, two videos

That was the 2014 photobook show at the OBSCURA Festival of Photography in Georgetown, Malaysia. Great video (also featuring: Calin Kruse / dienacht Publishing), and yes, it was a big party.
Take a look at this year’s schedule, and join the festival!

OBSCURA Festival of Photography 2014 – Photobook Show from OBSCURA festival on Vimeo.

And the PhotoBookFestival in Vienna (with Calin’s short appearance).

Looking forward for the next time!

Support Emphas.is

I was very excited when I first heard about Emphas.is, shortly after they started in 2011. It was the first and it’s still the only crowdfunding-platform supporting high quality photojournalism.

Now, it’s time for us to support them, and help Emphas.is to keep the good work. Make a pledge and support this unique project!
http://www.emphas.is/web/guest/discoverprojects?projectID=837

Ivars Gravleys: La-La

Ivars Gravleys was showcased in the last issue of dienacht. Here’s one of his most funniest videos.

“La – La”, 2006 from Ivars Gravlejs on Vimeo.

“In the year 2007, I submitted “La-La” to the international contemporary and video art festivalWaterpieces organized by a creative intelligence association Noass in Latvia. I got the second prize. Year later I received an email that unfortunately my video won’t be included in DVD (compilation – the best of 2002 – 2008), because somebody told that the film “La-La” is made by using the effects from the existing software (iMovie). They mentioned that the compilation will be presented in the primary and secondary schools in Latvia, and that my work is not educational. After two weeks of correspondence and explanations of the work, they finally included it in DVD. Later on, I got to know that “La-La” was one of the most favorite among the students.”

dienacht und die FREELENS Galerie präsentieren: Kim Thue – DEAD TRAFFIC

Ausstellung und Buchrelease in Hamburg: Donnerstag, 29. März 2012 um 19.00 Uhr

Die FREELENS Galerie freut sich die Ausstellung und das gleichnamige Buch DEAD TRAFFIC von Kim Thue als Premiere präsentieren zu dürfen.

Die Schwarzweiß-Serie DEAD TRAFFIC des dänischen Fotografen Kim Thue ist ein heftiger, intimer Bericht aus den Randgebieten von Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone, einem der ärmsten Länder Afrikas. Dass Kim Thue dort viel Zeit verbracht hat und in der Nähe einer der berüchtigten Slumgegenden gelebt hat, sieht man seinen Aufnahmen an. Er begegnet den Menschen auf Augenhöhe und kommt so dicht an sie heran, dass der Betrachter unmittelbar angesprochen und in die Szene hineingezogen wird. Kim Thue zeigt in DEAD TRAFFIC das Leben schwarzer Jugendlicher und ihrer Gangs geprägt von Lust und Langeweile, Erlebnishunger und Perspektivlosigkeit. Jeder weiß, was in einem Land wie Sierra Leone möglich ist, wo Kinder schon als Soldaten eingesetzt werden, doch Thue thematisiert die grausame Geschichte und Gegenwart des Landes nicht. Seine Bilder wirken zwar bedrohlich, teilweise sogar brutal – doch ohne Gewalt zu zeigen und immer in der Balance zwischen Poesie und Düsternis. Der in London lebende Fotograf nennt seine Arbeit selbst „eine Sammlung von Eindrücken, die eine untrennbare Koexistenz von Schönheit und Schrecken nahe legt, die ein allgegenwärtiges Thema in dieser rauen und starken Stadt zu sein scheint.“ Trotz der für die Reportage klassischen Arbeitsweise in Schwarzweiß entsprechen seine Bilder nicht den typischen und viel gesehenen Motiven aus der Krisenregion. Die Perspektive wechselt, mal ist er Regisseur, mal setzen sich die Porträtierten selbst in Szene, mal haben die Bilder den Charakter eines privaten Erinnerungsfotos- doch eine Perspektive nimmt Kim Thue nie ein: die eines Unbeteiligten.

DEAD TRAFFIC ist Kim Thues erstes Buch und auch für den von Calin Kruse initiierten Verlag dienacht Publishing ist es die erste Publikation. Das Buch kann hier vorbestellt werden: www.dienacht-magazine.com/publishing


Kim Thue – DEAD TRAFFIC
Ausstellungseröffnung und Buchrelease: Donnerstag, 29. März 2012 um 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 29. März – 18. Mai 2012
FREELENS e.V. | Steinhöft 5 | 20459 Hamburg
Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 11.00 – 18.00 Uhr
www.freelens.de 

CALL FOR ENTRIES – DER GREIF AUSGABE 5

Das Fotomagazins DER GREIF lädt zum fünften Mal Fotografen und Autoren ein, ihre Arbeiten einzusenden. Unter takepart.dergreif-online.de können bis zu 10 Arbeiten – ohne thematische Vorgaben – eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 18. November 2011.

DER GREIF funktioniert anders als herkömmliche Fotomagazine. Anstatt Portfolios oder journalistische Beiträge zu zeigen, lässt DER GREIF die Arbeiten verschiedener Fotografen und Autoren aufeinander treffen. Die Redaktion kombiniert die ausgewählten Arbeiten und stellt daraus neue Bild- und Textkompositionen zusammen. Die Wechselwirkung zwischen den Arbeiten steht hierbei im Mittelpunkt.
Das Vertrauen der Künstler in die sensible Kuration und Zusammenstellung durch die Magazin-Redaktion macht den Greif zu einem außergewöhnlichen Gesamtwerk.

Zur Teilnahme: takepart.dergreif-online.de
Einblick ins Magazin: vimeo.com/channels/180190

dergreif-online.de