Festivals

Magazin Salon in Düsseldorf

For the first time, the Magazine Salon will take place during the Duesseldorf Photo Weekend 2014. In the form of a pop-up library, it will give an overview over the contemporary photography-related magazine culture. The visitors are invited to take a breath, sit down and skim through a fine and diverse selection of international magazines with and about photography.
The Magazine Salon will take place at the NRW-Forum and is organised by dienacht Magazine Der Greif and Kraut Magazin.
If you’re part of a photography-related magazine and we haven’t got in touch with you, please get in touch with us.

www.duesseldorfphotoweekend.de

“Nowhere” by Leon Kirchlechner awarded with the German Photobook Prize!

Now it’s official: We are happy to announce that “Nowhere” by Leon Kirchlechner (published by dienacht Publishing and Der Greif) has just been awarded with the German Photobook Prize in Silver (Deutscher Fotobuchpreis)!

Get it here: www.dienacht-magazine.com/publishing/

dienacht is on the road

dienacht is on the road again!
Hope to meeting you in one (or more) of these venues:

6.6. in Berlin (Leon Kirchlechner’s Book “Nowhere” released in Pavlov’s Dog, https://www.facebook.com/events/144852635706236/)
8.-9.6. in Vienna, ViennaPhotoBookFestival (https://www.facebook.com/events/205131179625623/)
12.6. in Munich, lecture about dienacht and dienacht Publishing at the University in Munich (https://www.facebook.com/events/151922791658662/)
13.-16.6. in Basel, I Never Read – Art Book Fair Basel (https://www.facebook.com/events/164368030406448/?fref=ts)

Düsseldorf Photo Weekend / Portfolio Review

Ich freue mich, als Jurymitglied beim Portfolioreview am 2. Februar in Düsseldorf dabei zu sein!
Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2012!

Portfolio Review

Im Rahmen des Photo Weekends 2013 veranstaltet KRAUT in Zusammenarbeit mit dem NRW-Forum Düsseldorf ein eintägiges Portfolio Review im Salon des Amateurs. Beim Portfolio Review bekommen ambitionierte Fotografen die Chance ihre Arbeiten einer professionellen Jury aus allen Bereichen der Fotografie zu präsentieren, sie konstruktiver Kritik zu unterziehen und nicht zuletzt auf sich aufmerksam zu machen.

Unser Ziel ist es talentierten Jungfotografen ein Forum zu geben, in dem sie ihre Bilder zur Diskussion stellen können, und damit den Austausch zwischen dem etablierten und institutionellen Fotografie-Bereich und dem Fotografie-Nachwuchs zu fördern. Die Veranstaltung ist öffentlich und die Bilder werden mit einem Beamer projiziert.

Alle weiteren Infos und das Anmeldeformular findet man unter www.portfolio-review.de.

Jury

• Andreas Mühe, Fotograf
• Frank Seidlitz, Interview Magazine
• Kris Scholz, Hochschule Darmstadt
• Kai Brückner, TZR Galerie
• Gregor Jansen, Kunsthalle Düsseldorf
• Mischa Kuball, KHM Köln
• Leon Kirchlechner, Der Greif
• Nadja Masri, Ostkreuz
• Frederic Lezmi, Fotograf
• Calin Kruse, dienacht
• Enrico Bossan, Fabrica / Colors
• Elisa Medde, Foam Magazine
• Stefanie Kleinsorge, Kehrer Verlag

Portfolio Review | 02. Feb. 2013 | Salon des Amateurs | Düsseldorf

dienacht – Talk and Stand – @ PhotoIreland at Weekend!

Meet dienacht in Dublin! From Friday, 13 July 6pm until Sunday, 15 July, PhotoIreland  presents their second Book & Magazine Fair, showcasing national and international publishers, and dienacht will have an own stand. The 2012 edition, held at Moxie Studios, will be the ideal place to purchase contemporary books, meet the publishers in person, network, find inspiration and browse through the amazing publications on display.

On Saturday starting from 6 pm, there will be a Publisher’s Talk, and I’ll talk about dienacht, dienacht Publishing and some old and new project (first talk in English for me, so if it happens to be around – be nice!)

You can see the full schedule here: http://2012.photoireland.org/program/book-magazine-fair/

Meet dienacht @ PhotoIreland Festival 2012

Celebrating its 3rd edition in 2012, PhotoIreland Festival will explore the theme ‘Migrations: Diaspora & Cultural Identity’, showcasing some of the finest national and international contemporary photography in and around Dublin city from 1–31 July, highlighting the importance of Photography & Image Culture in Ireland.

Migrations: Diaspora and Cultural Identity. 1-31 July

Migration is not only moving from one place to another, it is also a process of losing, rebuilding, defending and examining one’s own cultural identity. The photographic medium has always been at the forefront of investigating these phenomena, producing iconic images, recording moments of change, questioning cultural identity. With this year’s theme we want to discuss and present issues related to Diasporas and Migration, their past and present impact on identity, culture and the imagination, place and space, emotion, politics and the complexity of transnational lives today.

The main exhibition, On Migration, will feature projects such as Dinu Li’s Mother of All Journeys, Max Becher’s & Andrea Robbins’ 770, Isabelle Pateer’s series Unsettled and Jean Revillard’s Sara on the Bridge, among others. We will also present a selection of book dummies such as Francisca Lopez’ Bandi Binder project & Gergely Laszlo’s Collective Man, providing the unique opportunity to see these projects at a work-in-progress phase. Other artists include Francesco Jodice, Anthony Luvera and Roger Eberhard. Within the theme, we will present David Monahan’s Leaving Dublin and Maurice Gunning’s project on The Argentine Irish Diaspora at the National Photographic Archive.

Book & Magazine Fair

Celebrating its second year, the Book & Magazine Fair (13-15 July) will offer two main exhibitions on the theme: Irene Attinger, head of the Maison de la Photographie Européenne’s Library, one of the world’s largest collections of its kind, will bring to Dublin a curated selection of  photobooks. In addition, the visitors will enjoy a selection of contemporary photography co-curated by five international photography magazines, including Camera Austria (Austria), European Photography (Germany), Fotografija (Slovenia) Kwartalnik Fotografia, (Poland), and Fotograf magazine (Czech Republic).

The fair will not only be showcasing our library of over 500 photobooks, magazines and zines for everyone to browse, 2012 will bring an added highlight with selected international publishers exhibiting their latest publications. (See the list of publishers showcased on he website).

dienacht will have an own stand during the Book & Magazine fair, I am looking forward to meeting you there!

Symposium: ‘On Migrations’

The festival Symposium investigates ‘Migrations: Diaspora and Cultural Identity’, developed in collaboration with GradCAM and with the kind support of the Dublin City Council. It will take place on July 12 at the WoodQuay venue, and will be accompanied by film screenings, such as ‘The Mexican Suitcase’, directed by Trisha Ziff.

Portfolio 12

Portfolio 12, PhotoIreland’s international Portfolio Review (13-15 July) represents our commitment to the educational value of the festival, not only critically engaging the artists into an open conversation on their work, but also supporting the development of their professional network. The selection for Portfolio 12 is made after an open submission process where we particularly welcomed portfolios and photobooks associated with or around the festival theme. All submitted portfolios were pre-selected by a professional Jury: Peggy Sue Amison (Sirius Arts Centre), Nora Hauswirth, Leszek Wolnik (Fire.ie), Tanya Kiang and Trish Lambe (Gallery of Photography), Richard Mosse, Moritz Neumüller and Ángel Luis González (PhotoIreland).

www.2012.photoireland.org

dienacht in Milan!

Meet dienacht Magazine and dienacht Publishing at the Milan Art Fair in Milan, Italy, from Friday till Sunday (May 4th – 6th)! Stall 5, T5.

On May 5th (Saturday) at 2 pm there will be a presentation of the book ‘Dead Traffic’ by Kim Thue, with Calin Kruse and Kim Thue, including book signings.

On May 6th (Sunday) at 5 pm: Focus on Magazines: dienacht Magazine, OjodePez, RearViewMirror; with Calin Kruse, Arianna Rinaldo, Irene Alison.

For more information: http://www.miafair.it/mia-fair_pag_pg35_eng.aspx

See you in Milan!

dienacht-Kurzvortrag bei der Babbelnight in Frankfurt

Das Fotofestival katapult° findet zum dritten Mal in Frankfurt am Main statt, und die Babbelnight (eine Pecha-Kucha-Veranstaltung) ist ein Teil davon. Am Donnerstag, den 23. Februar 2012 ab 20.30 finden 14 Kurzvorträge à jeweils 7 Minuten statt, und man fragte auch mich, ob ich dienacht vorstellen mag!

Kommt vorbei und bringt Freunde mit, schaut euch das Festival, die Ausstellungen und die spannenden Veranstaltungen an! Das ist gleichzeitig auch die einzige Gelegenheit, dienacht direkt in Frankfurt zu beziehen.

Alle Veranstaltungen finden vom 23.02. bis zum 25.02. 2012 in Frankfurt am Main statt. Der Ort der Veranstaltungen der ist ehemalige Sitz der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank, Eingang Ecke Nidda- und Weserstraße. Die Eintrittskarten sind an der Kasse erhältlich.

Das Bild vom Fotografen – drei Tage katapult°

Im Zentrum der Veranstaltung stehen selbstverständlich die Finalisten der drei katapult° Wettbewerbe, die Präsentation ihrer Arbeiten sowie die Preisvergabe. Unter insgesamt dreizehn Teilnehmern wird sich entscheiden, wer die Preisträger von katapult°dreikatapult°b-sight und katapult°clip sein werden.

Aber auch in diesem Jahr bildet ein aktuelles Thema den Rahmen des Events. Dieses Mal geht es um: Das Bild vom Fotografen. Gemeint sind dabei allerdings nicht unbedingt die Fotografien, die Profis erzeugen, sondern vielmehr die Stellung und das Ansehen dieser Profis bei ihren Auftraggebern sowie im Rahmen der Gesellschaft und die daraus resultierenden Einflüsse auf ihre Arbeit.

Dazu haben wir zahlreiche Gäste eingeladen, die in Vorträgen und Diskussionen ihre Erfahrungen und Meinungen zum Bild der professionellen Fotografie darlegen. werden. Und natürlich interessiert uns nicht nur die Innensicht der Bildermacher sondern auch die Sicht von außen auf diese Profession. Deshalb präsentieren wir erstmals den Blick auf die Fotografie aus der Sicht anderer Medien.

So ergänzen einige Spielfilme, die sich mit Arbeit und Leben von Fotografen beschäftigen, das Thema.

Und die begleitende Ausstellung „Klick – der Fotograf im Comic“ wirft einen Blick auf die Rolle der bildgebenden Profis in Graphic Novel und Comic.

Mehr Infos und ein Programm bekommt ihr auf der Webseite: www.katapult.co 

Vortrag über dienacht in den Deichtorhallen Hamburg

11.12.2011, 14.00-19.00 Uhr.
Jäger & Sammler-Symposium – Erleben wir eine Renaissance der Printmagazin-Kultur?
Auditorium im Haus der Photographie

Das diesjährige Jäger & Sammler-Symposium des Freundeskreises des Hauses der Photographie e.V. widmet sich am 11. Dezember der „Renaissance der Printmagazin-Kultur“ und ihrer Bedeutung für die Fotografie. Die Besucher sind live bei der Entstehungsperformance und Premiere des ersten Deichtorhallen-Magazins dabei, herausgegeben vom Freundeskreis des Hauses der Photographie e.V..

Unwahrscheinlich ist, dass heute noch jemand von einem aktuellen Ereignis aus den Printmedien erfährt. Es ist offenkundig, dass Zeitungen und Zeitschriften das Aktualitätsrennen gegen die Onlinemedien endgültig verloren haben. Doch gibt es seit einigen Jahren eine Gegenbewegung: Zum einen werden Hintergrund, Einordnung und Analyse den Druckwerken nach wie vor mehr zugetraut, zum anderen gibt es die Bewegung des ‚Small but Beautiful’, die eine Fülle neuer und innovativer Magazine hervorgebracht hat, die in kleinen und kleinsten Auflagen ihre spezifischen Zielgruppen mit Informationen versorgen. Bei dem Symposium diskutieren Experten, Macher und Interessierte den Wandel in der Magazinkultur und die aktuelle Bedeutung des Magazins. Vorgestellt werden verschiedene erfolgreiche, innovative oder aus der Off-Kultur entstandene Magazine und vor allem ihre Macher und Macherinnen. Der Freundeskreis widmet sich diesem Themenkomplex aufgrund des bedeutungsvollen Wandels für den Fotografiediskurs – und seinem daraus resultierendem Entschluss, ein eigenes Magazin herauszugeben. Die Produktion eines Magazins im und für das Haus der Photographie ist eine Premiere. „Circa 25 Texter, Art Direktoren, Grafiker, Fotoredakteure, Fotografen, Illustratoren und Künstler werden 48 Stunden in den Deichtorhallen arbeiten und wohnen. Alles ist handgemacht. Die Redaktion arbeitet an einem Heft, einem einzigen Exemplar, in das Texte und Fotos eingeklebt werden und Zeichnungen per Hand auf die Seiten gelangen. Ein Rennen gegen die Zeit und gleichzeitig eine Rückkehr zu einem Magazinjournalismus, den es heute so nicht mehr gibt. Eine Rückkehr zu Stofflichkeit und Haptik, hinzu kommt der Nervenkitzel an einem Unikat zu arbeiten, das nicht gelöscht oder einfach am Bildschirm korrigiert werden kann.

Am Sonntagabend, nach 48 Stunden, soll und muss unser Projekt fertig sein. Ein rund 100 Seiten starkes Heft wird dann vorliegen, das dann Seite für Seite abfotografiert und so reproduzierbar wird. Eine Mischung aus Kreativcamp und Medienzentrale. Besucher sind willkommen während des Rundgangs vor Ort alle Arbeitsschritte zu beobachten – Jeder Tastendruck, jeder Disput über Look, Form, Inhalt findet im öffentlichen Raum statt. 48 Stunden. Ein Magazin.“, so der mitwirkende Journalist York Pijahn. Das Team, das dieses Projekt ins Leben gerufen hat, besteht aus erfahrenen Magazinmachern: York Pihjan, Journalist, Anja Kneller, Artbuying und Fotoredaktion, Jürgen Kaffer und Maja Nieveler, Art Direktion (ehem. Büro Hamburg).

Programm auf einen Blick:
14.00 – 14.15 h Begrüßung, Karen Fromm, 1. Vorsitzende des Freundeskreises
14.15 – 14.45 h Das Magazin dienacht. Abseits des Mainstreams, Calin Kruse, Macher des Magazins dienacht, Magazin für Fotografie, Gestaltung und Subkultur
14.45 – 15.15 h Frieze d/e: Global und Lokal, Jennifer Allen, Magazin Frieze d/e
15.15 – 16.00 h Vor Ort bei den Magazinmachern in den Deichtorhallen; York Pijahn und Jürgen Kaffer, Einführung in das Magazinprojekt
16.00 – 16.30 h Pause
16.30 – 17.00 h Raum für Printkultur, Jens O. Brelle, Medienanwalt
17.00 – 17.30 h Wie man ein DIY Magazin selber macht, Anja Kellner, Chefredakteurin, CUT-Magazine
17.30 – 18.00 h Abschlussdiskussion
18.00 h Präsentation der Jahresgaben und Get-TogetherAnmeldungen per E-Mail bis zum 6. Dezember; Beitrag: 15 Euro für Nicht-Mitglieder / 10 Euro Freundeskreis-Mitglieder